Wasserstoff ETF Sparplan: Das musst du vorm Investieren wissen! | Meine ETF Empfehlungen

Wasserstoff ETF Sparplan Empfehlungen Tipps
Stern anklicken und dem Artikel eine Bewertung geben!
Anzahl der Bewertungen: 2

Wasserstoff ETFs werden als einer der großen Zukunftssektoren am Energie- und damit auch am Aktienmarkt gehandelt. Wieso steckt hier so viel Potenzial? Ist jetzt die Zeit, einen Wasserstoff ETF Sparplan zu starten? Und was sind die Risiken? Ich gebe dir meine Empfehlungen, welche ETFs es gibt und ob sich ein solcher Trend-ETF lohnt.

Zusammenfassung 💡

  • Wasserstoff wird als neuer, nachhaltiger Energietrend gefeiert. Die Energiequelle kann in vielen Sektoren verwendet werden.
  • Neben Bitcoin oder Ethereum ETFs kannst du jetzt auch in Wasserstoff ETFs investieren, die den Wasserstoffsektor abbilden.
  • Insgesamt gibt es derzeit nur zwei ETFs, die ich dir empfehlen kann: VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF (ISIN: IE00BMDH1538), L&G Hydrogen Economy UCITS ETF USD Acc (ISIN: IE00BMYDM794)
  • Beide genannten ETFs verwenden unterschiedliche Indizes und Kriterien. Lies unten in diesem Artikel durch, was die ETFs abbilden und worauf du dabei achten solltest!
  • Die genannten Wasserstoff ETFs kannst du bei dem Scalable Capital Broker handeln.
  • Achte unbedingt auf das Risiko, wenn du in Trend-ETFs investierst! Wie bei jedem ETF, der einen Sektor abbildet, kann niemand vorhersehen, ob der Sektor langfristig steigen wird. Investiere nicht deine gesamten Ersparnisse in einen Teilbereich, sondern versuche den Markt abzubilden. Die besten ETF für einen Sparplan habe ich dir in einem anderen Artikel vorgestellt.

Hinweis: Die Kurseinbrüche durch das Coronavirus sind jetzt eine günstige Chance, um mit Sparplänen anzufangen oder die Sparrate aufzustocken! Lies hier, was man mit seinem ETF Sparplan tun sollte & ob das Investieren in Aktien sinnvoll ist.

Warum in Wasserstoff investieren? Nachhaltigkeit ist Wirtschaftsthema

Da Nachhaltigkeit immer wichtiger wird und es neue Technologien braucht, um Emissionen zu verringern und Ressourcen zu schonen, sind Unternehmen im Sektor Nachhaltigkeit gefragter denn je.

Neben dem Konglomerat nachhaltiger ETFs, genießt vor allem ein Teilbereich derzeit besondere Beliebtheit: Wasserstoff!

Wasserstoff ist das leichteste dem Menschen bekannte Gas und wird bei der Verbrennung oder Umwandlung mit Sauerstoff zu reinem Wasser – dadurch ist Wasserstoff eine klimaneutralere Alternative zu fossilen Brennstoffen und gilt für viele als wichtigste alternative Energiequelle der Zukunft. Experten rechnen damit, dass Wasserstoff in vielen Sektoren eine noch bedeutsamere Rolle als bisher spielen wird.

Mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzellen könnten sowohl bei Bus- und Bahn als auch beim Schiffsverkehr flächendeckend zum Einsatz kommen. Darüber hinaus könnte Wasserstoff auch bei der Gebäudeheizung oder als Stromspeicher eine Rolle spielen.

Für mich ist Wasserstoff: Eine Energiequelle, die das Zeug hat, einen Markt hervorzubringen, der in Zukunft eine enorme Marktkapitalisierung haben wird. Mit ETFs kann ich diesen Markt schon jetzt abbilden. Bei diesen ETFs handelt sich um eine Form von Trend-ETFs. Ein Trend-ETF ist dadurch charakterisiert, dass er einem spezifischen Sektor folgt, der aktuell interessant ist, langfristig aber nicht sicher ist, ob der Trend anhalten wird.
 
Der Anlagehorizont kann im Vergleich zu den besten ETF für einen Sparplan auf wenige Jahre begrenzt sein. Neben den Risiken des Totalverlusts besitzen solche Trends ein enormes Gewinnpotenzial. Wer hier investiert, spekuliert auf das Potenzial von Wasserstoff, dass ein derzeit kleiner Markt durch ihre zukünftigen Verwendungsmöglichkeiten signifikant an Wert gewinnen werden.

Was ist ein Wasserstoff ETF Sparplan?

Mit einem Wasserstoff ETF Sparplan kannst du regelmäßig beliebig hohe Beträge in einen Wasserstoff ETF investieren, wie es auch bei einem ETF Sparplan, Aktiensparplan, Fondssparplan oder Bitcoin/Krypto Sparplan der Fall ist.

Scalable Capital Broker: Hier kannst du einen Wasserstoff ETF Sparplan einrichten

Scalable Capital Logo
Wasserstoff ETFs sind noch sehr jung und können nicht bei jedem Broker aus unserem Sparplan Vergleich gehandelt werden. Meine ETF Empfehlungen in diesem Artikel kannst du bei Scalable Capital Broker als Sparplan handeln!

Scalable Capital Broker bietet drei verschiedene Depotmodelle an. Im Free Broker sind die Sparplanausführungen auf ein ETF kostenlos.

➤ Hier geht's zu Scalable Capital 🤖

Welche Wasserstoff ETFs gibt es? Meine Empfehlungen!

Aktuell gibt es zwei ETFs, die vor allem auf den Wasserstoff Sektor ausgelegt sind und bespart werden können. Ein „Bester Wasserstoff ETF“ kann dabei nicht wirklich ermittelt werden, da beide sich etwas unterschiedlich zusammensetzen.

VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF (ISIN: IE00BMDH1538)

  • Vergleichsindex: MVIS Global Hydrogen Index
  • TER: 0,55
  • Replizierung und Ausschüttung: thesaurierend, physisch replizierend
  • Auflagedatum: 22.12.2020
  • Größte Positionen: Ballard Power, Linde, Plug Power

Der ETF setzt sich aus immer mindestens 24 Positionen zusammen. Als Vergleichsindex dient der MVIS Global Hydrogen Index. Der Index berücksichtigt Unternehmen, die mindestens 50% ihres Umsatzes mit dem Wasserstoff-Geschäft verdienen. Die Gewichtung ist so ausgelegt, dass eine Position im ETF maximal 10% betragen darf.

Der VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF bietet dir die Möglichkeit einen engeren Fokus auf das Wasserstoff-Geschäft. Die großen Hoffnungsträger des Sektors wie Ballard Power oder Plug Power sind in diesem ETF enthalten.

Dies bringt den Vorteil mit sich, dass du im Falle einer Explosion der Branche besonders stark von den Gewinnen profitierst. Auf der anderen Seite steigt so auch das Risiko.

L&G Hydrogen Economy UCITS ETF USD Acc (ISIN: IE00BMYDM794)

  • Vergleichsindex: Solactive Hydrogen Economy Index
  • TER: 0,49
  • Replizierung und Ausschüttung: thesaurierend, physisch replizierend
  • Auflagedatum: 10.02.2021
  • Größte Positionen: Cummins, Daimler, Linde, Kolon Industries

Dieser Wasserstoff ETF deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab. In dem Vergleichsindex finden sich Wasserstoff-Produzenten, Zulieferer und auch Hersteller von Brennstoffzellen.

Der ETF investiert dabei auch in Unternehmen, die du vielleicht nicht zuerst als „klassische“ Wasserstoff-Titel bezeichnen würdest. Beispiele hierfür sind die Fahrzeughersteller Daimler, Hyundai oder Toyota.

Insgesamt 50% stecken hier in breiter etablierten Unternehmen, wodurch der ETF nicht komplett von der Entwicklung des Wasserstoff Sektors abhängig ist.

Was sind die Risiken beim Wasserstoff ETF?

Blickt man auf die letzten Jahre im Aktienmarkt zurück, gab es nicht wenige Unternehmen und Innovationen, in denen Menschen die Zukunft und damit hohe Erträge gesehen haben. Allerdings hat sich diese Ahnung häufig nicht bewahrheitet und ganze Branchen und Forschungszweige sind eingebrochen ohne Aussicht darauf, dass sie sich wieder erholen.

So zum Beispiel Solarworld. Ein Unternehmen, das von den Medien in den Himmel gelobt und prophezeit wurde, dann aber pleiteging.

Dasselbe Risiko besteht natürlich beim Wasserstoff und der dahinterstehenden Industrie. Was, wenn die Verwendung von Wasserstoff sich niemals finanziell rechnet? Oder es an der technischen Umsetzung hakt? Niemand kann wirklich garantieren, dass Wasserstoff ein entscheidender Baustein in der Energie der Zukunft sein wird, egal was mancher Experte erzählen mag.

Dementsprechend gilt auch hier: Die Risiken bei einem Wasserstoff ETF sind hoch und du solltest nicht alles auf eine Karte setzen, sondern besser auf mehrere Branchen diversifizieren.

Wasserstoff ETF Sparplan interessant? Meine Einschätzung

Autor Sparplan Vergleich Max Hillebrand Viele haben auf die Möglichkeit gewartet, auf dem deutschen Markt in Wasserstoff ETFs investieren zu können – aber wieso eigentlich? Wieso glauben hier viele an ein großes Zukunftspotenzial?

Auf der einen Seite scheint aktuell alles, was mit erneuerbaren Energien zu tun hat, stark gehyped zu werden. Das ständig präsente Thema des Klimaschutzes sorgt dafür, dass solche Themen fast automatisch die Medien dominieren und so stieg auch der Kurs von Wasserstoff Aktien wie Plug Power oder Ballard Power.

Auf der anderen Seite könnte Wasserstoff tatsächlich, ein wichtiger Faktor im Bereich der alternativen Energien werden. Sollte dies der Fall sein, würden die Unternehmen, die in diesem Bereich arbeiten, natürlich extrem im Wert steigen.

Dennoch ist bei der Investition mit Vorsicht zu arbeiten. Es bleibt abzusehen, ob sich Wasserstoff gegenüber anderen erneuerbaren Energien durchsetzt oder nicht. Politische Entscheidung sind hierbei extrem wichtig. Die USA und andere westliche Industriestaaten fördern aktuell Unternehmen im Wasserstoff Sektor.

Ungleich zu meinen Erkenntnissen im Börse für Anfänger Beitrag, spiegelt der Sektor Wasserstoff nicht die gesamte Wirtschaft wider. Ändert sich der Trend und andere Energiequellen werden bevorzugt, dann bleibt wenig Hoffnung für einen Anleger in einen Wasserstoff ETF Sparplan.

Ist dir die Investition in einen Wasserstoff ETF aus genannten Gründen zu unsicher, bleibt noch die alternative Investition in breiter gestreute ETFs, die nicht nur einen Sektor abbilden.

Meine Empfehlung: Glaubst du an den Wasserstoff Sektor und den Möglichkeiten in der Zukunft, dann ist ein Wasserstoff ETF Sparplan eine gute Wahl. Durch das regelmäßige Kaufen von Anteilen verringerst du das Risiko zu einem falschen Zeitpunkt eingekauft zu haben. Gerade bei solchen Trends ist es häufig so, dass Anleger im Hoch kaufen und sich verspekulieren. In Sparraten zu kaufen ist hier die beste Möglichkeit, um an dem Potenzial des Sektors dazu zu verdienen.

Fazit: Wasserstoff ETFs sind risikoreich

Neben E-Mobilität ist Wasserstoff eine sehr gute, nachhaltige Energiequelle, die vielseitig eingesetzt werden kann. Aktuelle Technologien sind noch recht teuer und abhängig von der Akzeptanz gibt es noch viel Luft nach oben. Die ersten Wasserstoff ETFs zeigen, dass eine Nachfrage für ein solches Produkt da ist.

Ein Wasserstoff ETF Sparplan ist als Beimischung im bereits breit diversifizierten Portfolio eine interessante Anlage, um etwas mehr Gewinnpotenzial reinzuholen, sollte der Trend zu Wasserstoff gehen. Achte jedoch auf den Anlagehorizont.

Stark gehypte Branchen können schnell nach oben schießen und genauso schnell fallen. Hier handelt es sich nicht um eine Investition in einen breit gestreuten MSCI World ETF. Das Risiko, in nur einen Wirtschaftssektor wie Wasserstoff zu investieren, ist sehr hoch.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
Nachhaltige ETF: Wie gut sind SRI & Öko-ETFs?
ETF Sparplan Vergleich
Beste ETF für Sparplan: ETF Empfehlungen
Bitcoin Sparplan: Sparpläne auf Kryptowährungen sinnvoll & lukrativ?
Aktiensparplan: Vorteile & Nachteile
Fondssparplan: Vorteile, Nachteile & Alles für Einsteiger

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen