Crowdgrowing: Passiv Geld verdienen mit Cannabis Pflanzen | Crowdgrowing Plattformen

Crowd Growing in Cannabis Pflanzen
Stern anklicken und dem Artikel eine Bewertung geben!
Anzahl der Bewertungen: 9

Mit Crowdgrowing investierst du direkt in die Erträge einer Cannabis Pflanze. Über diverse Plattformen kannst du unterschiedliche Pflanzen mit unterschiedlichen Eigenschaften kaufen, für dich züchten lassen und du wirst an den Ernte-Erträgen direkt beteiligt. Was dahinter steckt, wie das System funktioniert und welche Crowdgrowing Plattformen es so gibt, stelle ich dir hier vor!

Was ist Crowdgrowing?

Im Unterschied zu Immobilien Crowdinvesting oder Crowdfunding in den Gesundheitsmarkt ist Crowdgrowing ein neuer Begriff aus dem Cannabis Sektor.

Bei Crowdgrowing (auch Crowd Growing oder E-Growing) beteiligst du dich als Investor in der Cannabis-Anbauindustrie. Auf Crowdgrowing Plattformen kannst du über die Auswahl der Cannabis Pflanzen bis hin zum Kauf mitbestimmen.

Vor dem Kauf steht der Kaufpreis und Ertrag fest. Nach der Investition profitierst du von dem Ernte-Ertrag der Cannabis Pflanze.

Als E-Grower profitierst du also direkt von dem lukrativen Cannabis Markt. Je nach Unternehmen wird medizinisches, kommerzielles Cannabis oder CBD hergestellt.

Ist Crowdgrowing legal?

Die Nachfrage nach Cannabis Produkten ist in den letzten Jahren stark angestiegen und die Gesetzgeber haben die Restriktionen für die Herstellung und den Verkauf von Cannabis Produkten gesenkt.

Die Herstellung von medizinischem Cannabis und CBD ist in Deutschland vollkommen legal. CBD Produkte werden mittlerweile von vielen verschiedenen Shops in Deutschland vertrieben.

Crowdgrowing Plattformen: Diese Anbieter gibt es

Juicy Fields: Berliner Start-Up mit THC Feldern

Hinweis: Ich habe mit dem Test von Juicy Fields begonnen. Mit 2 Pflanzen der Sorte Juicy Flash und 100€ Einsatz werde ich für dich testen, ob sich das Investment lohnt. Stay tuned!
Bestellung Juicy Fields Juicy Flash

Juicy Fields Crowdgrowing LogoDas Berliner Start-Up Juicy Fields ist ein lizenziertes Crowdgrowing Unternehmen für medizinisches Cannabis in Deutschland. Das Unternehmen kooperiert mit Partnern in Kolumbien, Nord Mazedonien, Südafrika, Lesotho und Deutschland.

Juicy Fields hat derzeit Vereinbarungen mit dem portugiesischen Cannabis-Unternehmen Sabores Púrpura und dem Cannabisproduzenten KannaByte mit Sitz in Kolumbien.

Du kannst auf der Plattform zwischen verschiedenen Sorten wählen, die unterschiedlich viel Ernte-Ertrag abwerfen.

Die günstigste Sorte ist die JuicyFlash Pflanze, die schon ab 50€ und einem Ertrag von 45-55 Gramm bestellt werden kann.

Andere Cannabis Pflanzen sind z. B. die JuicyKush oder JuicyHaze. Die JuicyHaze kostet 2.000€ pro Pflanze und soll mit zwei Ernten pro Jahr und 300 – 400 Gramm Ernte-Ertrag sowie einem Verkaufspreis von ca. 3€ pro Gramm einen stolzen Gewinn zwischen 900€ – 1.200€ pro Ernte einbringen. Nach eigenen Angaben muss die JuicyHaze nach 5 Jahren erneuert werden. Mit 10 Ernten über 5 Jahren macht das einen prognostizierten Gewinn von ca. 9.000€ – 12.000€ für eine JuicyHaze Pflanze.

Juicy Fields Webseite Crowd Growing

Fazit: Hier gibt es viel Auswahl an verschiedenen Pflanzen. Der Ertrag kann sich wirklich sehen lassen. Darüber hinaus punktet die Crowdgrowing Plattform Juicy Fields durch eine einfache Bedienung der Webseite und anschauliche Darstellungen, wie vom Kauf bis zur Ernte vorgegangen wird.

➤ Hier geht's zu Juicy Fields

Cannergrow.org: CBD aus der Schweiz

Cannergrow Logo CBDHinter dem Namen steht die Forschungs- und Produktionsfirma für Cannabis „Cannerald GmbH“ und hat ihren Sitz in der Schweiz. Das Unternehmen hat sich auf medizinisches Cannabis spezialisiert.

Die Plattform bietet den Kauf von Stellplätzen für Cannabis Pflanzen in ihrer Lagerhalle in der Schweiz an. Wenn die Pflanze bereit für die Ernte ist, kannst du entweder die Ernte an Cannerald GmbH verkaufen oder das CBD selber zu dir nach Hause bestellen.

Eine Cannabis Pflanze wird bei Cannergrow.org ca. 4-5 mal pro Jahr geerntet. Bei einer Ernte werden ca. 35 Gramm Ertrag erwirtschaftet. Bei einem aktuellen Wert von 2,05€ pro Gramm macht das einen Gewinn von ca. 70€ pro Ernte. Der Preis pro Gramm und der Ertrag kann schwanken, da es sich hier natürlich um echte Pflanzen handelt. Aufgrund der Nachfrage steigt der Preis aber Jahr für Jahr.

Neben den einmaligen Anschaffungskosten für den Stellplatz musst du die Nebenkosten anteilig bezahlen, die direkt von dem Ernte-Ertrag abgezogen werden.

Der Stellplatz für die Pflanzen ist ein Leben lang gültig. Nach jeder Ernte stirbt die Cannabis Pflanze und eine Neue wird für dich gepflanzt, sodass du immer wieder von den Ernte-Erträgen profitierst.

Fazit: Die Plattform ist sehr transparent und man kann per Live-Video die Anlage beobachten. Der Preis pro Stellplatz ist in kurzer Zeit sehr stark gestiegen, die Preise und der Ernte-Ertrag ebenfalls. Diese Crowdgrowing Plattform ist für mich das beste Angebot auf dem Markt.

➤ Hier geht's zu Cannergrow.org

Vorteile Crowdgrowing: Lukrative Zukunft

Seit den ersten Legalisierungen ist Cannabis ein riesen Geschäft. Die grüne Pflanze besitzt nicht nur eine berauschende Wirkung, sondern wird auch vielfach in der Medizin und Lebensmitteln eingesetzt. Da wir noch am Anfang einer großen Legalisierungswelle in den USA oder auch Deutschland stehen, kannst du dir sicherlich vorstellen, dass die direkte Investition in Cannabis Pflanzen sehr lukrativ ist.

  • Großer Zukunftsmarkt mit vielen Einsatzmöglichkeiten.
  • Preise für hochwertige Cannabis Produkte werden steigen.
  • Durch spezielle Züchtungen können Ernte-Erträge und damit Gewinne gesteigert werden.
  • Der potenzielle ROI (return on invest) über Crowdgrowing ist sehr hoch (mehrere 100%).

Nachteile: Unsicherheiten und Ernteausfälle möglich

Crowdgrowing ist recht neu und bringt auch einige Nachteile mit sich, die du im Hinterkopf behalten solltest. Denn wie ein Bauer auf dem Acker ist nicht jede Pflanze gleich. Darüber hinaus solltest du aufpassen, wo du investierst, denn nicht immer ist klar, ob die Pflanzen wirklich existieren oder nicht. Ich empfehle dir, dass du dich genau mit dem Unternehmen beschäftigst, bevor du investierst.

  • Ernteausfälle können möglich sein.
  • Qualität abhängig von der Fähigkeit der Grower.
  • Garantie, dass wirklich Pflanzen angebaut werden, ist nicht immer schlüssig.

Fazit: Crowdgrowing ist eine interessante Investitionschance

Das Trendthema Cannabis ist seit einigen Jahren in aller Munde. Die Legalisierung in den USA steht kurz bevor und auch andere Länder ziehen mit. Durch eine flächendeckende Legalisierung ergibt sich ein neuer Markt, der viel Potenzial für interessante Investments bereithält. Crowdgrowing ist eine Möglichkeit, sich direkt am Markt für Cannabis Produkte zu beteiligen, was sehr lukrativ sein kann, wenn du den Growdgrowing Plattformen Cannergrow oder auch Juicy Fields glauben schenkst.

Ich persönlich halte die Investition für nicht ungefährlich. Im Allgemeinen ist Crowdinvesting immer auch mit hohen Risiken verbunden. Du solltest dich vor dem Investieren über Crowdgrowing genau mit dem Unternehmen und den Standorten auseinandersetzen. Bei Cannergrow gibt es z. B. Live-Webcams, die die Einrichtung und Plantagen filmen. Somit ist sichergestellt, dass du dein Investment wirklich existiert und kein Betrug stattfindet.

➤ Hier geht's zu Juicy Fields

➤ Hier geht's zu Cannergrow.org

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
Nachhaltiges Crowdinvesting: Was ist das & Plattformen
Crowdfunding in den Gesundheitsmarkt
Immobilien Crowdinvesting: Einfach in Bauprojekte investieren
Sparplan Vergleich aller Broker
ETF Sparplan Vergleich
Bitcoin Sparplan: Sparpläne auf Kryptowährungen sinnvoll & lukrativ?
Dividendenstrategie: Diese Rendite kann man erwarten!

Bildnachweis: Vielen Dank an ©cannergrow.org, ©juicyfields.io

guest
4 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen