MyFirstPlant: Meine eigene Bewertung & Einschätzung | Seriös und besser als JF?

MFP seriös Erfahrung My First Plant
Stern anklicken und dem Artikel eine Bewertung geben!
Anzahl der Bewertungen: 4

Cannabis ist ein Megatrend: Bei MyFirstPlant kannst du über Crowdgrowing in CBD Cannabispflanzen investieren. Wie genau das funktioniert, welche Pflanzensorten es gibt und wie viel Geld man bei MyFirstPlant verdienen kann, erkläre ich dir in diesem Beitrag. Außerdem zeige ich, ob ich MyFirstPlant seriös ist.

Was ist MyFirstPlant?

Die Plattform MyFirstPlant (kurz MFP) ist eine Crowdgrowing Plattform. Das Unternehmen MFP MyFirstPlant GmbH wurde 2020 gegründet und hat ihren Firmensitz in Kärnten, Österreich.

Wie bei dem Crowdgrowing Anbieter JuicyFields (jetzt meine JuicyFields Erfahrungen lesen) kannst du unterschiedliche CBD Cannabispflanzen kaufen, die für dich angebaut und geerntet werden. Am Ende der Ernte verkaufst du die Erträge mit einem hohen Gewinn.

Das Besondere an MFP: Hier werden wirklich echte Pflanzen gekauft. Zu jedem Kauf gibt es eine Rechnung und es werden Mehrwertsteuern berechnet. Die Mehrwertsteuer in Österreich beträgt 20%. Bei JuicyFields wird z.B. in kleine Cannabisunternehmen investiert und deshalb gibt es dort auch keine Mehrwertsteuer auf die Käufe.

Plattform MyFirstPlant
Die Plattform, wenn man sich einen frischen Account erstellt hat.

➤ Hier zu MyFirstPlant

Was ist Crowdgrowing? Hier kommst du zu meinem Beitrag, was Crowdgrowing ist, welche Anbieter es gibt und wie das genau funktioniert.

MyFirstPlant Kontakt & Unternehmensdaten

  • Gründung: 2020 MFP MyFirstPlant GmbH
  • VAT ID No.: ATU75858412
  • CEO (Geschäftsführer): Mario Abraham
  • Adresse: Dr.-Arthur-Lemisch-Platz 3, 9020 Klagenfurt, AUSTRIA
  • Telefonnummer: +43 6642436751
  • E-Mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese E-Mail-Adresse anzuzeigen.

Wie funktioniert MyFirstPlant?

Das Unternehmen MyFirstPlant (manchmal auch mit MFP oder als My First Plant geschrieben) besitzt Anbauflächen für CBD Cannabisprodukte.

Mit deiner Investition werden echte Pflanzen gekauft, die in deinem Namen angebaut werden. Der Anbau, Vertrieb und Verkauf der Ernte wickelt MyFirstPlant ab.

Du wirst an den Gewinnen der Pflanzen beteiligt.

3 Pflanzensorten & Rendite: indoor und outdoor

Bei MyFirstPlant gibt es 3 verschiedene Pflanzenarten, die eine unterschiedliche Anbauzeit, Anbauort, Kaufpreis sowie Ertrag bieten.

Die genauen Daten sind leider nicht sofort auf der Plattform ersichtlich. In der linken Sidebar hast du den Punkt „Informationen“. Dort findest du die PDF „Pflanzenmodelle & Ernteerträge“ mit allen wichtigen Informationen.

Du musst angemeldet sein, um die PDF unter > Informationen lesen zu können.

Investition MFP Pflanzen
In diese 3 Pflanzenarten kannst du bei MyFirstPlant investieren.

Pflanze, indoor

  • Kaufpreis: 900€
  • Ernteertrag pro Ernte: 80g – 100g
  • Verkaufspreis pro Gramm: ca. 1€
  • Ernte Periode: aller 120 Tage (3-4 Ernten pro Jahr)
  • Erneuerung der Pflanze: ja
  • Umsatz pro Pflanze pro Jahr (3 Ernten): ca. 240€ – 300€

Das Standardmodell von MyFirstPlant. Hier wird praktisch ein Stellplatz für den Anbau von Indoor CBD Cannabispflanzen gemietet. Für den einmaligen Preis von 900€ wird nach der Ernte immer wieder eine neue Pflanze gepflanzt.

Jährlich sind 3 Ernten möglich. Pro Jahr beläuft sich der Gewinn pro Pflanze auf etwa 240€ – 300€. Nach ca. 3 Jahren hat man den Preis für die Pflanze wieder drinne.

Pflanze, indoor #2

  • Kaufpreis: 450€
  • Ernteertrag pro Ernte: 40g – 50g
  • Verkaufspreis pro Gramm: ca. 1€
  • Ernte Periode: aller 120 Tage (3-4 Ernten pro Jahr)
  • Erneuerung der Pflanze: ja
  • Umsatz pro Pflanze pro Jahr (3 Ernten): ca. 120€ – 150€

Achtung: Vorverkauf mit 450€ vom 15.3 – 15.5 ; ab 16.5 wird „indoor #2“ 500€ kosten (regulärer Preis). Erster Anbau circa August 2022. Erste Ernteerträge voraussichtlich in der ersten Dezemberwoche.

Das mittelpreisige Modell von MyFirstPlant. Auch hier bekommst du einen Stellplatz. Die Kosten sind um 50% geringer. Gleichzeitig fällt die Ernte auch schmaler aus. Mit einem Gewinn von 120€ – 150€ machst du ab 3 Jahren ein Plus.

Pflanze, outdoor

  • Kaufpreis: 70€
  • Ernteertrag pro Ernte: 100g – 170g
  • Verkaufspreis pro Gramm: offizielle Angabe ist etwas unter 1€ (ich nehme 80 Cent an)
  • Ernte Periode: 1x im Jahr – Anbau: Juni -> Ernte: Oktober
  • Erneuerung der Pflanze: nein
  • Umsatz pro Pflanze pro Jahr (1 Ernte): ca. 80€ – 136€

Begrenzte Fläche: max. 10 Pflanzen pro Person. Es stehen insgesamt 9.000 Pflanzen zur Verfügung. Nach dem Verkauf der 9.000 Pflanzen für 2022 keine weiteren Plätze vorhanden.

Das aktuelle Angebot der Outdoor Pflanzen ist für den kleinen Geldbeutel ausgelegt. Für eine begrenzte Zeit kannst du hier eine Outdoor Pflanze für nur 70€ kaufen. Der einmalige Ertrag ist nach 5 Monaten (Juni – Oktober) zu erwarten.

Trotz hoher Ernteerträge ist die Outdoor Cannabispflanze nicht so hochwertig wie die Indoor Varianten. MFP gibt einen Preis von unter 1€ pro Gramm an. Ich gehe davon aus, dass ca. 80 Cent pro Gramm drinne sind.

Pro Pflanze macht das einen Umsatz von 80€ – 136€ nach der Ernte. Gewinn, wenn man den Preis abzieht = 14,28% – 94,28%.

Die MyFirstPlant Outdoor Pflanzen musst du immer wieder nachkaufen.

➤ Hier zu MyFirstPlant

Welche Pflanze ist das beste Investment?

Aktuell ist die „Pflanze, outdoor“ die beste Investition auf MyFirstPlant. Mit einer Rendite von ca. 14,28% – 94,28% (wenn man 80 Cent pro Gramm annimmt) ist die Pflanze sehr lukrativ.

Da der Kauf auf 10 Pflanzen pro User begrenzt ist, würde ich, nachdem man 10 Pflanzen der Variante Outdoor gekauft hat, immer auf die „Pflanze, indoor“ setzen.

Rendite bei „Pflanze, indoor“ nach 5 Jahren

Laut dem Kleingedruckten im FAQ von MyFirstPlant (eingeloggt, linke Sidebar Menüpunkt „FAQ“) ist der Vertrag für einen Pflanzenstellplatz auf 5 Jahre ausgelegt. Nach 5 Jahren wir man benachrichtigt und kann optional den Vertrag gegen eine Gebühr verlängert. Wie hoch die Gebühr ist, ist aktuell nicht bekannt und auch nicht ausgeschrieben.

Nehmen wir also an, dass wir 5 Jahre dabei bleiben und in dieser Zeit für den Stellplatz einmalig 900€ bezahlt haben.

Rendite nach 5 Jahren:

  • Kosten: 900€
  • Ernteerträge (3 Ernten/Jahr): ca. 1.200€ – 1.500€
  • Rendite: 33,33% – 66,66%
  • Rendite pro Jahr: 6,6% – 13,2% pro Jahr

Hinweis: Ab ca. dem 3. Jahr ist der Breakeven und du machst mit deiner Investition deinen ersten Reingewinn. Je länger du nach den 3 Jahren investiert bleibst, umso höher ist deine endgültige Rendite. Langfristig ist abzuwarten, wie viel die Verlängerung des Stellplatzes kosten wird.

➤ Hier zu MyFirstPlant

Ist MyFirstPlant seriös?

Ich finde MyFirstPlant seriös. Das Unternehmen ist offiziell gemeldet und auch die Anbauflächen sehen seriös aus.

Bei Crowdgrowing Unternehmen schaue ich mir gerne die Renditen an. Man sollte sich wundern, wenn eine Jahresrendite über den Gewinnen eines breiten ETF Portfolio steht.

Die Rendite bei MyFirstPlant macht mich nicht skeptisch.

Eine Rendite von ca. 6,6-13,2% pro Jahr bei der normalen „Pflanze, indoor“ (mit 5 Jahren Laufzeit) ist moderat und auch nicht übertrieben. Die Rendite spiegelt sich mit zu erwartenden Renditen bei einem langfristigen ETF Sparplan.

Meine beste ETF für einen Sparplan schaffen gleiche Renditen auf einen langfristigen Anlagehorizont.

Die Rendite ist also meines Erachtens seriös.

Etwas aggressiv finde ich die Marketingstrategie. Jeder Nutzer kann mit der Anmeldung Nutzer werben und erhält Provisionen. So ein Empfehlungs-Marketing gibt es überall.

Was mich stutzig macht, ist ein 9 Ebenen-Modell. Man bekommt Provisionen von der Person, die bereits geworben wurde und das bis zu 9 Ebenen tief. Mit zusätzlichen Preisen für die „besten Vermarkter“ riecht es förmlich nach Schneeballsystem.

Ob es sich hier um ein Schneeballsystem oder Exit-Scam handelt, kann ich nicht sagen. Die Marketingstrategie ist ein Warnzeichen, spricht aber nicht zu 100 Prozent dafür, dass es ein Scam ist.

Was ist besser: JuicyFields oder MyFirstPlant?

Beide Crowdgrowing Anbieter ermöglichen die Investition in den Cannabismarkt. Was ist aber jetzt besser?

Ich habe in dieser Tabelle beide miteinander genauer vergleichen.

 MyFirstPlantJuicyFields
Wie wird investiert?echte Pflanzen bzw. StellplatzInvesition in aufstrebende Cannabisunternehmen (auch wenn Pflanzen abgebildet sind)
Kosten pro Pflanze70€, 450€, 900€50€ oder 2.000€
Wie viel Rendite pro Jahr ist möglich?ca. 6,6% - 13,2% (Pflanze, indoor); ca. 14,28% - 94,28% (Pflanze, outdoor)ca. 170%-230% (JuicyFlash)
Seriös?offiziell gemeldet, sehr aggressives Marketing macht mich stutzigBaFin Untersuchung; Neukunden können nicht investieren, Bestandskunden können ohne Probleme investieren
FazitGeringere Rendite aber deutlich seriöser. Durch Weiterempfehlung zusätzlich Rendite verdienen.Sehr hohe Rendite. Investieren bereits ab 50€. Sehr hohes Risiko. Aktuell BaFin Prüfung und Anmeldestopp in DE.
Zum AnbieterMyFirstPlant Logo

Zu MyFirstPlant
Juicy Fields Crowd Growing Logo

Zu JuicyFields

Investieren in MyFirstPlant?

Ein Vergleich bringt nichts, wenn man nichts investieren kann.

Aktuell können Nutzer, die sich vor dem 07.03.2022 einen Account bei JuicyFields erstellt haben, bei JuicyFields investieren. Ein- und Auszahlungen funktionieren problemlos.

Neue Nutzer können sich zwar einen Account erstellen, das Investieren ist aber aktuell aus Deutschland für neue Nutzer nicht möglich. Ich gebe dir ein Update, wenn es wieder funktioniert.

Dir bleibt nur noch MyFirstPlant oder Cannergrow

Da bei JuicyFields das Investieren für Neulinge nicht möglich ist, bist du auf Alternativen angewiesen.

Dir bleibt also nichts anderes übrig, als in MyFirstPlant zu investieren.

Eine gute Alternative aus der Schweiz ist aktuell Cannergrow, die ebenfalls Stellplätze für Cannabispflanzen in hochmodernen Laboren in eigenen Hallen in der Schweiz anbieten.

JuicyFields Alternative
Zu MyFirstPlant werde ich demnächst einen eigenen Test starten.

Hier kommst du zu den jeweiligen Crowdgrowing Alternativen:

Meine Einschätzung zu MyFirstPlant

Autor Sparplan Vergleich Max HillebrandEines Vorweg: Crowdgrowing ist extrem riskant. Viele Unternehmen sind neu auf dem Markt. Und ich bin grundsätzlich skeptisch, wenn mit Renditen im zweistelligen Bereich und „passives Einkommen“ (hier mein Beitrag zu passives Einkommen mit ETF) geworben wird.

MyFirstPlant sehe ich durchaus als lukrative Möglichkeit, um sein Geld anzulegen.

Die Pflanzensorten versprechen gute Renditen, die mit den Renditen von einem langfristigen Aktienportfolio vergleichbar sind. Im Vergleich zu JuicyFields scheint die Qualität geringer zu sein, da der Verkaufspreis pro Gramm bei MFP geringer ist.

Jedoch denke ich, dass MyFirstPlant realistischere Preise für Indoor und Outdoor Pflanzen verlangt. Nach einigen Bildern, die ich von den Indoor Pflanzen gesehen habe, ist bis dato Cannergrow auf jeden Fall am hochwertigsten.

Beachte das Rendite-Risiko-Verhältnis

Neben der Seriosität muss auch das Rendite-Risiko-Verhältnis stimmen. Bei JuicyFields ist das Risiko extrem hoch; die Rendite aber auch. Das ist auch der Grund, warum ich mich damals für einen Kauf dort entschieden habe.

Ungeachtet der Tatsache, dass man mittlerweile Outdoor Pflanzen kaufen kann, ist das Hauptprodukt von MFP ein Stellplatz für den Anbau von Cannabispflanzen in einer Indoor-Anlage.

Damit sich die Anfangsinvestition lohnt, gehen ca. 3 Jahre ins Land. Bei JuicyFields investiere ich ab 50€ und bekomme nach ca. 108 Tagen meine Investition mit einem Extragewinn zurück. Bei JuicyFields ist das Kapital also nicht so lange fixiert und selbst, wenn es ein Scam ist, kommt man schneller raus bzw. der Verlust ist geringer.

Bei MyFirstPlant musst du dich fragen, ob die Rendite im Verhältnis zum Risiko steht, was du mit dem Kauf bei MyFirstPlant eingehst. Wenn du diese Frage mit „JA“ beantworten kannst, dann ist das ein gutes Investment für dich.

Ich persönlich finde die „Pflanze, outdoor“ aktuell sehr empfehlenswert. Hier ist für mich das Rendite-Risiko-Verhältnis gerechtfertigt.

➤ Hier zu MyFirstPlant

Fazit: Hohes Risiko für „OK“-Rendite

Rendite kommt von Risiko – das ist vor allem im Crowdgrowing der Fall. Bei MyFirstPlant ist die Anfangsinvestition im Vergleich zu JuicyFields höher. Jedoch scheint das Unternehmen auf den ersten Blick seriöser zu arbeiten.

Für die Rendite der „Pflanze, indoor“ kommt man nach meinen Berechnungen auf einen Reingewinn nach 5 Jahren von ca. 6,6% – 13,2% pro Jahr. Bei dieser Renditeerwartung musst du dich fragen: Lohnt sich das Risiko, wenn ich eine ähnliche Rendite bei der Investition in einen breiten Index am Aktienmarkt erhalte? Die „Pflanze, outdoor“ hat aktuell eine Rendite, wo ich das Risiko im Verhältnis zur Rendite als „gut“ bewerte.

Bildnachweis: Vielen Dank an ©myfirstplant.eu

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
JuicyFields Erfahrungen: 3 Tests mit hohen Auszahlungen | Ist JuicyFields seriös?
Crowdgrowing: Passiv Geld verdienen mit Cannabis Pflanzen
Immobilien Crowdinvesting
Nachhaltiges Crowdinvesting: Welche Plattform ist gut?
Crowdfunding in den Gesundheitsmarkt?

guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen