MyFirstPlant Betrug: Aktuelle Lage, Quellen & Hinweise

Betrug Scam MyFirstPlant
Stern anklicken und dem Artikel eine Bewertung geben!
Anzahl der Bewertungen: 33

Cannabis ist ein Megatrend: Bei MyFirstPlant kannst du über Crowdgrowing in CBD Cannabispflanzen investieren. Nach anfänglicher Euphorie hat sich herausgestellt, dass MyFirstPlant ein Scam ist. Gegen diverse Teammitglieder wird ermittelt.

MyFirstPlant ist ein Scam!

Nach der Festnahme des Geschäftsführers steht ziemlich sicher fest, dass MyFirstPlant Betrug ist. Unten habe ich Quellen verlinkt, die die aktuelle Lage schildern sollen.

Solltest du Geld verloren haben, empfehle ich immer den Gang zum Anwalt und die Einreichung einer Strafanzeige gegen MyFirstPlant. Sichere alle Dokumente, die du von MyFirstPlant hast, um diese im Fall der Fälle vorweisen zu können.

Update 04.08.2023: MyFirstPlant Scam? Betrugsvorwürfe, Festnahme des Geschäftsführers und Lage

Das Unternehmen hängt seit einiger Zeit in den Seilen. Gescheiterte Übernahme hier und wartende Anleger dort: Bei MyFirstPlant geht es hin und her.

Ich möchte in diesem Update auf die aktuellen Betrugsvorwürfe genauer eingehen und ein paar Quellen verlinken, die darauf hindeuten, dass ein größerer Betrug vorliegt.

Festnahme des Geschäftsführers

Am 01.08.2023 wurde der Geschäftsführer von MyFirstPlant festgenommen. In Klagenfurt fanden mehrere Hausdurchsuchungen statt. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) untersucht aktuell die Vorwürfe gegen vier Personen.

Der Schaden wird auf ca. 16 Millionen Euro geschätzt. Betroffen sind wahrscheinlich 17.000 Anleger.

Hier eine weitere Quelle von kaernten.orf.at

Insider legt nahe: Probleme seit 2021

Es tauchen immer mehr Hinweise über den Scam von MyFirstPlant auf. In einem aktuellen Fall wurden mir Hinweise eines früheren Geschäftspartners zugetragen, der 2021 bei MyFirstPlant gearbeitet hat. Bereits 2022 hatte diese Person eine Anzeige gegen Mario Abraham aufgegeben. Es kam zu Notizen aber keine weiteren Anzeigen obwohl dies versucht wurde.

Die Behörden haben sich nie bei ihm gemeldet oder die Vorwürfe ernst genommen. Das verantwortliche Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hatten bis zum Schluss nicht auf die Vorwürfe reagiert.

Sein Vorwurf: Auf die Behörden ist kaum Verlass. Der gesamte Apparat ist zu träge und nicht verlässlich.

Autor Sparplan Vergleich Max Hillebrand Mein anonymer Hinweisgeber hat selbst tausende Euro Schaden, unbezahlte Arbeitsstunden, seine Mietwohnung in Kärnten und Erspartes durch MyFirstPlant verloren. Hier zeigt sich erneut, wie gefährlich der graue Kapitalmarkt ist. Die Behörden haben kaum eine Macht. Die Scammer können praktisch machen, was Sie wollen. Achte immer sehr genau, worin du investiert bist und vertraue nicht blind jeder Person.

Update 13.06.2023: KURIER berichtet über möglichen Betrugsfall

Der Artikel vom 13.06. berichtet über einen möglichen Schaden von vier Millionen Euro.

Es soll Querverbindungen zu einem größeren Betrugsfall geben, wobei bereits zwei Verhaftungen stattgefunden haben.

Update 16.05.2023: ERDM GmbH Übernahme gescheitert!

Unerfreulich, aber wahr: Die Übernahme der ERDM GmbH ist anscheinend gescheitert, wie per Newsletter am 16.05.2023 mitgeteilt wurde. Die Absage kam überraschend. Nun befindet sich die Geschäftsführung von MFP in einer schwierigen Situation und sucht gemeinsam mit ihren Anwälten und dem internen Team nach einer zeitnahen Lösung.

Die geplante Übernahme von MFP durch die ERDM-Gruppe hätte für das Unternehmen große Chancen bedeutet. Die ERDM-Gruppe ist bekannt für ihre Erfolge im Bereich der erneuerbaren Energien und hätte MFP in Bezug auf finanzielle Stabilität und Ressourcen unterstützen können. Viele aus der Community waren daher optimistisch und hatten hohe Erwartungen an diese Übernahme.

Das Scheitern der Übernahme wirft nun Fragen auf, wie es mit MFP weitergehen wird. Die Geschäftsführung ist sich der Bedeutung von My First Plant für die Community bewusst und arbeitet wohl schon an einer Lösung.

…Sehr Schade.

Update 06.04.2023: ERDM GmbH Übernahme von MyFirstPlant!

Die ERDM GmbH soll in der schwierigen Lage aushelfen und die MyFirstPlant übernehmen.

In aktuellen Newsletter, den ich am 06.04.2023 erhalten habe, steht folgender Inhalt:

Anklicken, um Newsletter zu lesen

Liebe Community,

wir möchten euch in diesem Newsletter nun das erste Statement des neuen, designierten Eigentümers von My First Plant präsentieren.


Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir eine einvernehmliche Absprache zwischen der MyFirstPlant GmbH und der ERDM-Gruppe erzielen konnten.

MyFirstPlant wird von der ERDM-Gruppe zu 100% übernommen und neu aufgestellt. zweifellos ist das Konzept der MyFirstPlant überzeugend und begeisternd. Trotzdem reicht ein tolles Konzept alleine nicht aus.

ERDM ist eine Solar Produktionsgesellschaft mit 20 Jahren Erfahrung in Mexico und Latein Amerika. Seit Oktober 2022 hat die ERDM SOLAR S.A. eine deutsche Tochtergesellschaft, die ERDM GmbH, initiiert und finanziell ausgestattet. Die ERDM GmbH vertreibt solarbetriebene Hydroponik Gewächshäuser und will mit der Rekrutierung der MyFirstPlant GmbH ein neues und interessantes Geschäftsfeld etablieren.

ERDM wird die Tätigkeit der MyFirstPlant zuerst einmal wieder auf das Wesentliche fokussieren, nämlich den CBD Anbau und die Vermarktung von CBD in höchster Qualität. ERDM wird einen zweistelligen Millionenbetrag in den Aufbau einer nachhaltigen und stabilen Produktion investieren.

Alle derzeitigen Pflanzen von Kunden und Partner, werden in dem neuen Konzept der ERDM ein neues Zuhause finden. Einen Geschäftsplan werden wir sofort nach der anstehenden, rechtlichen Übernahme der MyFirstPlant, an die Kunden und Partner bekannt geben.

Das originale Dokument könnt ihr unter folgenden Link aufrufen
https://office.myfirstplant.eu/wp-content/uploads/2023/04/2023-04-05_MFP-NEWSLETTER-1-1.pdf

Darüber hinaus möchten wir euch darauf hinweisen, dass es an diesem Freitag, den 7. April, keinen Call geben wird. Wir möchten euch aber schon herzlich zu unserem nächsten Call, dann bereits mit der neuen Geschäftsleitung, am Freitag, den 14. April, einladen.

Die Teilnahme wird unter den bereits bekannten Zugangsdaten bzw. über den auf dem Dashboard zu findenden Button, möglich sein.

Euer MFP-Team

MyFirstPlant möchte mit dieser Übernahme wieder neues (dringend benötigtes) Kapital besorgen, um seine Investoren und das Geschäftsmodell am laufen zu halten.

Ob und wie die ERDM GmbH das Unternehmen retten kann, kann ich schwer beurteilen. Es ist auf jeden Fall ein Zeichen dafür, dass an einer Lösung gearbeitet wird. Gleichzeitig könnte man sich fragen: Ist jetzt das Unternehmen verkauft und ziehen sich damit die Gründer aus der Verantwortung? Ich halte dich auf dem Laufenden.

Was ist ERDM GmbH?

Die ERDM GmbH gehört zur ERDM Gruppe. Laut den Aussagen von MyFirstPlant soll die Gruppe seit 20 Jahrein Mexiko und Lateinamerika aktiv sein.

Das Unternehmen ist als „ERDM Solar und Hydroponik Vertriebs GmbH“ in Deutschland gemeldet.

Laut Creditreform ist das Unternehmen für den Vertrieb von Solarmodulen und solarbetriebenen Gewächshäusern gemeldet. Außerdem ist das Unternehmen für den Anbau von Lebensmitteln für den Eigenverbrauch auf Basis der Hydroponik registriert.

ERDM GmbH Daten:

  • Handelsregister-Nummer: HRB 28600
  • Registerbekanntmachung: 18.07.2022
  • Adresse: ERDM Solar und Hydroponik Vertriebs GmbH, Berghecke 24, 56459 Pottum, Deutschland

Update 14.02.2023: Video Newsletter zur Lage

Der CEO Mario Abraham hat in dem neuen Video Newsletter die Situation erklärt. Hier ist das Youtube Video:

https://www.youtube.com/watch?v=Uf17A0oROj8

Update 13.02.2023: Auszahlungsprobleme bei MyFirstPlant?

Auf Youtube, Social Media und auch auf Bewertungsseiten wie Trustpilot ist MyFirstPlant großer Kritik ausgesetzt. Viele Nutzer warten seit Anfang 2023 auf Auszahlungen. Der Support ist immer seltener zu erreichen. Die Stimmen werden laut: Ist MyFirstPlant ein Scam?

Trustpilot Bewertung Erfahrung MyFirstPlant
Bewertungen auf Trustpilot.

Autor Sparplan Vergleich Max Hillebrand Meine Einschätzung zur aktuellen Lage: An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich auf das Risiko von MyFirstPlant und anderen Crowdgrowing Projekten hinweisen. Wer in MyFirstPlant investiert hat, muss sich bewusst sein, dass man alles verlieren kann. Wie bei anderen Crowdgrowing Anbietern handelt es sich bei MyFirstPlant um ein junges Startup. Mit steigenden Energiepreisen, Inflation und Ukraine-Krieg ist es durchaus möglich, dass die Einnahmen und Ausgaben nicht mehr im Verhältnis stehen. Wie das Ganze ausgeht, kann noch keiner sagen. Vielleicht handelt es sich um eine kurze Zahlungsunfähigkeit. Leider kann man jetzt nur noch abwarten. Neu investieren solltest du meiner Meinung nach aktuell nicht.

Was ist MyFirstPlant?

ACHTUNG: MyFirstPlant ist ziemlich sicher ein Betrug! Wie auch bei den Vorfälle bei JuicyFields ist Crowdgrowing ziemlich unsicher und gefährlich! Recherchiere selber, was die Unternehmen machen. In meinen Beiträgen berichte ich nur über MEINE Erfahrungen mit den Anbietern und versuche nach bestem Wissen und Gewissen zu recherchieren. Bitte überprüfe die Informationen und schau auch nach anderen Quellen. Ich bin kein Finanzberater!

Die Plattform MyFirstPlant (kurz MFP) ist eine Crowdgrowing Plattform. Das Unternehmen MFP MyFirstPlant GmbH wurde 2020 gegründet und hat ihren Firmensitz in Kärnten, Österreich.

Bei MyFirstPlant kannst du unterschiedliche CBD Cannabispflanzen kaufen, die für dich angebaut und geerntet werden. Am Ende der Ernte verkaufst du die Erträge mit einem hohen Gewinn.

Das Besondere an MFP: Hier werden wirklich echte Pflanzen gekauft. Zu jedem Kauf gibt es eine Rechnung und es werden Mehrwertsteuern berechnet. Die Mehrwertsteuer in Österreich beträgt 20%.

Plattform MyFirstPlant
Die Plattform, wenn man sich einen frischen Account erstellt hat.

Was ist Crowdgrowing? Hier kommst du zu meinem Beitrag, was Crowdgrowing ist, welche Anbieter es gibt und wie das genau funktioniert.

MyFirstPlant Kontakt & Unternehmensdaten

  • Gründung: 2020 MFP MyFirstPlant GmbH
  • VAT ID No.: ATU75858412
  • CEO (Geschäftsführer): Mario Abraham
  • Adresse: Dr.-Arthur-Lemisch-Platz 3, 9020 Klagenfurt, AUSTRIA
  • Telefonnummer: +43 6642436751
  • E-Mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese E-Mail-Adresse anzuzeigen.

Wie funktioniert MyFirstPlant?

Das Unternehmen MyFirstPlant (manchmal auch mit MFP oder als My First Plant geschrieben) besitzt Anbauflächen für CBD Cannabisprodukte.

Mit deiner Investition werden echte Pflanzen gekauft, die in deinem Namen angebaut werden. Der Anbau, Vertrieb und Verkauf der Ernte wickelt MyFirstPlant ab.

Du wirst an den Gewinnen der Pflanzen beteiligt.

Ist MyFirstPlant seriös?

MyFirstPlant ist ziemlich sicher ein Betrug und Scam. Das Unternehmen hat wohl über 20.000 Anleger getäuscht. Es kam zu diversen Ermittlungen und Festnahmen.

Bildnachweis: Vielen Dank an ©myfirstplant.eu, trustpilot.com

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
JuicyFields Betrug
Crowdgrowing: Passiv Geld verdienen mit Cannabis Pflanzen
Plåntz Cannabis NFT: NFT Crowdgrowing bei plaentz.com | 1. Auszahlung & Einschätzung
Mountain Green Erfahrungen? Vorstellung, Seriosität & Einschätzung
Nachhaltiges Crowdinvesting: Welche Plattform ist gut?
Crowdfunding in den Gesundheitsmarkt?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen