ETF Sparplan Inflation: Was tun mit dem ETF Sparplan bei Inflation?

Inflation und ETF Sparplan
Stern anklicken und dem Artikel eine Bewertung geben!
Anzahl der Bewertungen: 4

Mit steigender Inflation steigen die Zinsen für Tages- und Festgeld, die Aktienkurse fallen und die Verzweiflung steigt: War es eine gute Idee, einen ETF Sparplan anzufangen? Was du bei einem ETF Sparplan und steigender Inflation beachten musst, erkläre ich dir hier. Spoiler: So viel gibt es gar nicht zu beachten.

Wie beeinflusst die Inflation meinen ETF Sparplan?

Lebensmittel werden teurer. Gas und Strom sind für viele Haushalte unbezahlbar. Horror Nachrichten aus der Wirtschaft tun ihr Übriges. Doch wie beeinflusst die Inflation meinen ETF Sparplan?

Aus meiner Sicht beeinflusst die Inflation deinen ETF Sparplan wie folgt:

  • Jede Sparrate ist weniger wert: Durch die Inflation sinkt der Wert des Geldes. 100€ heute sind in 5 oder 10 Jahren deutlich weniger wert. Deine Sparraten verlieren bei hoher Inflation stark an Wert. Du musst deine Sparrate nach oben an die Inflation anpassen.
  • In Zeiten der Inflation fallen Kurse: Um die Inflation zu bekämpfen, wird typischerweise der Leitzins der Zentralbanken erhöht. Durch die engere Geldpolitik und die Zurückhaltung der Marktakteure (weil die Kaufkraft sinkt) sinken die Umsätze der Unternehmen. Durch die sinkenden Umsätze fallen die Bewertungen der Unternehmen. Dein ETF verliert an Wert.

Hinweis: Eine Inflationsrate von etwa 2% ist vollkommen normal und gut für die Wirtschaft. Steigt die Inflation auf über 5% oder sogar 10% an, dann wird es problematisch und du musst deinen ETF Sparplan überprüfen.

Was soll ich mit meinen ETF während der Inflation tun?

In erster Linie solltest du eines: Ruhe bewahren und nichts überstürzen!

Ein ETF Sparplan ist etwas Langfristiges. Kursschwankungen gehören dazu, wenn du am Aktienmarkt investiert bist.

Um dir eine gute Anleitung zu geben, wie du mit einem ETF Sparplan und der Inflation umgehen solltest, habe ich dir eine kleine Anleitung erstellt.

Meine Anleitung habe ich in vor, während und nach der Inflation eingeteilt:

ETF Sparplan Inflation: Bevor die Inflation kommt – der Normalzustand

Bevor ein Haus gebaut wird, braucht es ein gutes Fundament. Wie ein ETF Sparplan genau funktioniert, habe ich ausführlich in meinem ETF Sparplan Vergleich gezeigt.

Damit ein krisensicheres Portfolio bestand hat, hast du im Idealfall vor der Inflation schon:

  1. Ein gutes Depot
  2. Den richtigen Zeithorizont
  3. Ein diversifiziertes ETF Portfolio

Ein Kriterium ist nicht erfüllt? Wenn eins dieser Kriterien nicht erfüllt ist, dann mache einen Schritt zurück und überprüfe deine Anlagestrategie sowie Zielsetzung. Meine Vorgehensweise ist für langfristige ETF Anleger ausgelegt, die in alle Märkte investiert sind.

1. Ein gutes, günstiges Depot, wo du viele ETF zu günstigen Preisen handeln kannst

Überprüfe die Konditionen von deinem Depot. Die Ausführung für ETF Sparpläne sind heute fast immer kostenlos. Außerdem solltest du in Krisenzeiten einen höheren Wert auf die Einlagensicherung legen.

Ich benutze z.B. das Trade Republic Depot. Hier findest du meine eigenen Erfahrungen zum Trade Republic Depot und die Entwicklung meines ETF Sparplans.

Alternativ empfehle ich dir Sparpläne bei der ING, das Depot von der Consorsbank oder auch das Depot der comdirect.

Alle genannten Depots bieten gute Konditionen und sind per gesetzlicher Einlagensicherung auf 100.000€ geschützt.

2. Den richtigen Zeithorizont

Wie du in der Inflation reagierst, kann von deinem Anlagehorizont abhängen. Wolltest du dein Geld kurz für 5 oder weniger Jahre spekulativ in risikoreiche Aktien-ETF anlegen, dann markiert der Beginn der Inflation deine Zeit, dein Depot entweder stückweise aufzulösen oder umzuschichten.

Ich bin ein langfristiger ETF-Anleger, der auf die durchschnittliche Rendite des Marktes hofft. Ich bin in alle Märkte der Welt investiert und nutze meine Anlage als ETF Altersvorsorge.

Die Wahrscheinlichkeit, mit einem breiten ETF Portfolio über die Jahre einen Verlust zu machen, ist praktisch null, wenn du lange investiert bist.

Wenn du einen Anlagehorizont von 10 oder 20 Jahren hast, kannst du locker Krisen aushalten und musst dir keine Sorgen über kurzzeitige Kursschwankungen machen.

3. Ein diversifiziertes ETF Portfolio

Zum Anlagehorizont gehört auch das passende ETF Portfolio.

Auf dem Markt gibt es viele ETF. Je nach Index kann der eine oder der andere ETF besser für dich geeignet sein. Ich schätze Trend-ETF (z.B. Wasserstoff ETF, Bitcoin ETF) als kurzfristige und hoch spekulative Investition ein.

Ein langfristiges, gut diversifiziertes ETF Portfolio investiert in den gesamten Weltmarkt und nicht nur in eine Branche.

Die besten ETF für einen Sparplan: Was ist eigentlich ein „gutes“ ETF Sparplan Portfolio? In meinem Artikel zu den besten ETF für einen Sparplan findest du die Antwort. Welche unterschiedlichen Sparpläne es gibt, findest du in meinem Sparplan Vergleich.

ETF Sparplan Inflation: Während der Inflation – der Krisenzustand

Die Krise ist da und die hohe Inflation kommt. Wie gehe ich jetzt vor, wenn die Inflation mein ETF Portfolio komplett erwischt hat?

Folgende Vorgehensweise empfehle ich dir, wenn die Krise da ist:

  1. Sparrate erhöhen
  2. Kurse nicht täglich checken
  3. Abwarten

Risiko Stagflation: Steigen die Löhne und die Verbraucherpreise simultan an, handelt es sich um eine Lohn-Preis-Spirale. Wie genau du bei diesem Szenario vorgehen solltest, findest du im Artikel Stagflation wie investieren heraus (…es ist nicht das, was du erwartest).

1. Sparrate erhöhen

Erhöhe deine Sparrate um mindestens die Höhe der Inflationsrate. Hast du vor der hohen Inflation 100€ pro Monat in deinen ETF Sparplan eingezahlt und die Inflation beträgt 10% pro Jahr, dann erhöhe deine Sparrate auf 110€ pro Monat.

Die Inflation entwertet dein Geld. Bei einer Inflation von 10% im Jahr sind 100€ am Ende des Jahres effektiv nur noch 90€ wert. Um in der Zukunft keine verringerte Kaufkraft zu haben, passt du deine Sparrate an.

Sparplan pausieren möglich: Vor dem Investieren stehen deine eigenen wirtschaftlichen Verhältnisse. Ändern sich aufgrund der Inflation deine Lebens- oder Arbeitsverhältnisse, dann ist es nicht verwerflich, wenn du deinen ETF Sparplan pausierst und später wieder aufnimmst.

2. Kurse nicht täglich checken

Checke nicht täglich die Aktienkurse und halte dich so weit wie möglich von deinem Depot fern.

Während der Inflation werden die Kurse deutlich fallen. Rote Zahlen im Depot zu sehen, tut weh, löst Unmut aus und bringt dich dazu, irrationale Entscheidungen zu treffen. Im schlimmsten Falle verkaufst du deine ETF Anteile, weil du Angst bekommst.

In dem du dein Depot während der Inflation ignorierst, kannst du in der Nacht besser schlafen. Vertraue mir!

3. Abwarten & Ruhe bewahren

Vertraue auf deine Anlagestrategie, bespare weiterhin deinen ETF Sparplan und bewahre Ruhe.

In der Geschichte gab es schon immer Krisenzeiten. Die Wirtschaft geht hoch und runter. Am Ende ist die Wirtschaft immer stärker aus der Krise gekommen (hier meine Börse für Anfänger Erklärung).

Wenn du ein breites ETF Portfolio hast, in die Weltwirtschaft investiert bist und einen langen Anlagehorizont hast, dann kann dir eine Inflation oder Krise egal sein. Die Krise ist sogar eine gute Möglichkeit, um günstig Anteile nachzukaufen.

Sollte ich während der Inflation meinen ETF Sparplan pausieren?

Ja, wenn du unbedingt musst. Ändern sich deine Lebensverhältnisse und du kannst einfach deine Sparrate nicht mehr aufbringen, dann kannst du deinen Sparplan pausieren.

Wenn du es dir aber leisten kannst, würde ich in jedem Falle die Sparrate an die Inflation anpassen und das ETF Portfolio weiter besparen.

Sollte ich während der Inflation mein ETF Portfolio verkaufen?

Die allgemeingültige Antwort ist: Nein, wenn dein Anlagehorizont noch min. 5 Jahre in der Zukunft liegt.

Am Ende deines ETF Sparplans steht ein ETF Auszahlplan oder die Umschichtung deines Portfolios auf Werterhalt. Bis sich die Kurse maßgeblich erholen und ein Verkauf oder die Umschichtung in Betracht kommt, sind 5 Jahre ein guter Richtwert.

Ein Verkauf während der Krise ist nicht empfehlenswert, da sich innerhalb der 5 Jahre die Märkte wahrscheinlich erholt haben werden.

Passives Einkommen mit ETF möglich: Du willst, dass dein Portfolio regelmäßige Ausschüttungen für dich erzeugt? Hier zeige ich dir, wie man ein passives Einkommen mit ETF aufbaut.

ETF Sparplan Inflation: Nach der Inflation – wenn die Kurse steigen

Die Inflation wurde eingedämmt und du merkst, wie dein Portfolio weiter steigt.

So geht es weiter mit deinem ETF Sparplan nach der Inflation:

1. Sparplan weiter laufen lassen

Du hast während der Inflation deine Sparrate an die Inflation angepasst und weiter bespart. Durch den Cost-Average-Effekt und Zinseszinseffekt gehst du gestärkt aus der Krise.

Ist dein ETF-Portfolio immer noch auf alle Märkte diversifiziert, lässt du einfach deinen Sparplan weiter laufen.

2. Inflation im Auge behalten und Sparrate anpassen

Auch nach der Krise solltest du alle paar Jahre deine Sparrate an die Inflation anpassen.

Die normale jährliche Inflationsrate beträgt ca. 2%. Passe deine Sparrate auch die kommenden Jahre an die Inflation an. Somit beugst du vor, dass der reale Wert deiner Anlage sinkt.

Meine Empfehlung: Ich mache das so, dass ich spätestens aller 5 Jahre meine monatliche Sparrate um ca. 10%-20% erhöhe. Gleichzeitig schaue ich, ob ich nicht auch unabhängig von der Inflation meine Sparrate erhöhen kann. Hier findest du gute Börsenseiten, um dich regelmäßig zu informieren.

Meine Einschätzung: Ein ETF Sparplan inflationssicher machen

Autor Sparplan Vergleich Max HillebrandDie Inflation ist kein Grund dafür, ein breit diversifiziertes Portfolio im Kern zu hinterfragen. Bist du mit deinem ETF Portfolio in alle Weltmärkte investiert, dann ist ziemlich sicher, dass sich dein Portfolio wieder aufrappeln wird.

Als Sparplananleger solltest du darauf achten, dass du deine Sparrate an die hohe Inflation anpasst. Mehr brauchst du nicht tun, wenn du noch einen langen Anlagehorizont vor dir hast.

Mein bester Tipp bleibt aber weiterhin: Vermeide das ständige Überprüfen von den aktuellen Kursen und fokussiere dich auf andere Hobbys, Familie oder Freunde. Das lenkt ab und du gehst nicht leichtsinnig in den Verkauf von Anteilen.

Nach der Krise wirst du glücklich darüber sein, dass du günstig Anteile kaufen und somit noch stärker aus der Krise kommen konntest, als du eigentlich gedacht hast.

ETF auf inflationsgeschützte Anleihen nutzen?

Gerade jetzt wurden inflationsgeschützte Anleihe ETF (Inflations ETF) als DIE Absicherung gegen die Inflation gefeiert. Meine Erklärung dazu kannst du in meinem passenden Artikel nachlesen.

Diese Anleihen sind eine „Absicherung“, aber in keinem Falle eine lukrative Anlage. Bist du auf Werterhalt ausgerichtet und kannst Kursschwankungen von 10% oder 20% nicht ertragen, dann könnten die inflationsgeschützten Anleihen etwas für dich sein.

Allen anderen Personen rate ich davon ab, das Depot umzuschichten. Die Kosten, der Aufwand und die Renditen stehen nicht im Verhältnis zu dem recht komplexen Wertpapier.

Investiere in das, was du verstehst: Ein wichtiger Grundsatz beim Investieren ist, dass du nur in das investieren solltest, was du auch verstehst. Ich investiere deshalb in breite und bekannte ETF, die ich verstehe.

Fazit: Sparrate an Inflation anpassen und abwarten

Meine Aussagen habe ich im Kern bereits mehrfach wiederholt: Hast du ein breites ETF Portfolio in alle Branchen, dann passe deine Sparrate an die Inflation an und sitze die Krise aus. Deinen ETF Sparplan solltest du nicht pausieren und auch keine Anteile verkaufen.

Solltest du noch kein global diversifiziertes Portfolio haben, dann überprüfe deine ETF. Schaue, ob es sinnvoll für dich ist, deine Strategie zu wechseln. Ich empfehle jedem, meine besten ETF für einen Sparplan für seine Anlagestrategie zu nutzen.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
Sparplan Vergleich: Alle Sparpläne & Depots für dich getestet
ETF Altersvorsorge: Einfach, unabhängig in den Ruhestand mit ETF
Nachhaltige ETF: Wie gut sind SRI & Öko-ETF?
Bitcoin Sparplan & Krypto Sparplan: Sparpläne auf Kryptowährungen erklärt
Börse für Anfänger: Was man über Aktien & Sparpläne wissen muss

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen